21.05.2018 / Artikel / /

Abstimmungsempfehlungen für den Urnengang vom 10. Juni 2018

Abstimmungsempfehlungen

 

der Parteiversammlung vom 15.05.2018:

 

Abstimmungen vom 10.06.2018:

 

Eidgenössische Vorlagen:

 

NEIN   zur „Vollgeld-Initiative“, weil ein finanzpolitischer Alleingang der Schweiz als zu riskiert erscheint.

 

JA       zum „Geldspielgesetz“, weil es das „perfekte Gesetz“ nie geben wird, aber eine gegenüber dem heutigen Zustand bessere Grundlage gelegt werden soll, die in den kommenden Jahren aufgrund gemachter Erfahrungen verbessert werden kann.

 

Kantonale-Vorlagen:

 

JA       zur Steuergesetz-Änderung fürVerrechnung von Geschäftsverlusten bei der Grundstückgewinnsteuer, weil die Zürcher Unternehmen die gleich langen Spiesse haben sollen wie jene der meisten übrigen Kantone.

 

Nein    zur Änderung des Gesetzes über den öffentlichen Personenverkehr, weil die beabsichtigte Kürzung des Verkehrsfonds durch (zu) kurzsichtige Sparpolitik motiviert ist.

 

Gemeinde-Vorlagen / Urne:

 

JA       zum Objektkredit (2,98 Mio) für die teilweise Neugestaltung des Dorfkerns Richterswil, weil damit eine erste Etappe des seit Jahren von allen interessierten Kreisen gehegtes Vorhaben zur Attraktivitätssteigerung des Dorfkerns endlich realisiert werden kann.

 

JA       zum Projektkredit (1,37 Mio)für den Gemeindebeitrag an die notwendige Sanierung der Bergstrasse in Samstagern.

 

8805 Richterswil, 18.05.2018

 

CVP Richterswil +Samstagern / Peter Theiler, Präsident