05.06.2016 / Artikel / /

Abstimmungsresultate vom 5. Juni 2016

Die Stimmbürger folgten allen Punkten dem Bundesrat!

Die Stimmbeteiligung lag bei ca. 46%

„Pro Service public“ wurde mit 67,6% Nein abgelehnt.

Bedingungsloses Grundeinkommen wurde mit 76,9% abgelehnt.

„Für eine faire Verkehrsfinanzierung“ wird mit 70,8% Nein-Stimmen abgelehnt.

Das neue Fortpflanzungsmedizingesetz wird mit 62,4% Ja-Stimmen gutgeheissen.

Die Revision des Asylgesetztes wurde 66,8% angenommen.

 

In Richterswil hat man folgendermassen gewählt:

Volksinitiative vom 30. Mai 2013 «Pro Service public»
Stimmbeteiligung: 50.01
Im Detail: Ja Nein Leer Ungültig
Vorlage: 1351 2807 63 0

Volksinitiative vom 4. Oktober 2013 «Für ein bedingungsloses Grundeinkommen»
Stimmbeteiligung: 50.35
Im Detail: Ja Nein Leer Ungültig
Vorlage: 901 3321 27 0

Volksinitiative vom 10. März 2014 «Für eine faire Verkehrsfinanzierung»
Stimmbeteiligung: 50.11
Im Detail: Ja Nein Leer Ungültig
Vorlage: 1251 2921 55 1

Änderung vom 12. Dezember 2014 des Bundesgesetzes über die medizinisch unterstützte Fortpflanzung (Fortpflanzungsmedizingesetz, FMedG)
Stimmbeteiligung: 49.89
Im Detail: Ja Nein Leer Ungültig
Vorlage: 2495 1563 152 1

Änderung vom 25. September 2015 des Asylgesetzes (AsylG)
Stimmbeteiligung: 49.99
Im Detail: Ja Nein Leer Ungültig
Vorlage: 2903 1256 59 0